Rezept

Saltimbocca fettarm

Saltimbocca 04

Saltimbocca alla Romana

Braten in Wasser, das geht.
Saltimbocca gehört zu den bekanntesten Gerichten der römischen Küche. Überstzen kann man den Namen in etwa mit „Spring in den Mund“. In vielen Lokalen in Rom bekommt man die Schnitzel allerdings in viel Öl gebraten und dann noch in Mehlpampe schwimmend. Da würde dann eher „Spring an die Hüfte passen“.
Das muss nicht sein und fettarme Saltimocca sind auch nicht schwer zu machen. Grundlage dafür sind Kalbschnitzel. Natürlich vom Metzger Ihres Vertrauens und am besten aus Bioaufzucht. Die Schnitzel klopft man schön flach und teilt sie falls sie zu groß sind.
Nach Geschmack pfeffern und salzen. Nun die Schnitzel mit Salbeiblättern belegen. Nicht zuviel, ein bis zwei pro Schnitzel reichen. Darauf nun jeweils eine dünne Scheibe luftgetrockneter (nicht geräucherter) Schinken. Also ein Parma- oder San-Daniele-Schinken. Alles mit einem Zahnstocher feststecken.
Nun kommt der Trick. Wir braten das Fleisch nicht in Öl sondern in Wasser. Ja das geht. Man muss nur aufpassen, dass man die richtige Menge Wasser nimmt. Damit es Braten und nicht Kochen wird, darf der Pfannenboden nur 1 cm hoch mit Wasser bedeckt sein. Die Pfanne auf den Herd und wenn das Wasser sprudelnd kocht, die Saltimbocche zuerst mit dem Schinken nach unten hineinlegen. Dann fallen sie nicht so leicht auseinander. Nach ca. 5 Minuten wenden. Wenn das Wasser verdunstet ist, kann man den Bratenansatz mit einem Glas Weisswein lösen und bekommt so noch die typische Sauce. Dazu passt etwas Zucchinigemüse. Buon Apettito.
In dem Video ganz unten erklärt Frau Schmidt noch einmal genau wie Braten mit Wasser geht. Keine Angst, es ist nicht wirklich kompliziert. Man muss nur den Wasserstand im Auge behalten. Ich nehme übrigens immer Leitungswasser.

Kalbschnitzel mit Salbeiblättern belegen.

Kalbschnitzel mit Salbeiblättern belegen.

Saltimbocca 02

Parmaschinken mit Zahnstochern darauf feststecken.

Saltimbocca 03

In wenig Wasser in der Pfanne braten. Mit der Schinkenseite zuerst.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s